Login

sachsen-depesche.de

Freitag, 29 Juli 2016 16:31

Zwingen Bankenkrise und Beppe Grillo Premier Matteo Renzi zum Italexit aus Euro und EU?

in Politik

Verona - Folgt auf den Brexit nun der Italexit? Die Bankenkrise in Italien könnte Premier Matteo Renzi aus dem Amt drängen und der Austritt Italiens aus der EU wäre wahrscheinlich. Die von dem ehemaligen Star-Komiker Beppe Grillo gegründete „Movimento Cinque stelle" (Fünf-Sterne-Bewegung) nimmt in Italien den Platz eines ernsthaften Konkurrenten gegenüber der PD (Partito Democratico) mit ihrem Vorsitzenden Matteo Renzi ein.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 16:16

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mahnt zur Ruhe nach Terrorwoche: "Wir schaffen das"

in Politik

Berlin - Nach den Anschlägen in Bayern fordert Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) neue "Sicherheitsmaßnahmen“. Bereits bei der Einreise von Flüchtlingen müsse die Identität genau geprüft und Abschiebungen in Krisengebiete dürften kein Tabu mehr sein. Der „Bürgerschutz“  müsse durch Aufstockung der Polizei verbessert werden. Der Staat müsse Stärke zeigen, um dem Terrorismus entgegen zu treten.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 14:02

CDU Dresden ergreift keine Ordnungsmaßnahmen gegen Maximilian Krah

in Politik

Dresden – Die Dresdner CDU wird zunächst keine Parteiordnungsmaßnahmen gegen ihr Vorstandsmitglied Maximilian Krah ergreifen. Dies teilte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Christian Hartmann in dieser Woche mit. „Wir müssen aufpassen, dass wir im Zuge dieses Sachverhaltes nicht unsere demokratischen Grundsätze aushebeln“, so Hartmann laut einem Bericht der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ (DNN). Der umstrittene Twitter-Beitrag Krahs werde allerdings Thema auf der nächsten Vorstandssitzung der CDU Dresden sein.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 13:56

Zur Erinnerung an Sachsens „Vater August“ (1526-1586)

Dresden – Am 31. Juli ist es 490 Jahre her, dass Sachsens späterer Kurfürst August als jüngster Sohn von Herzog Heinrich dem Frommen und der Katharina von Mecklenburg in Freiberg geboren wurde. Als Erzieher fungierte der Schulreformator Johannes Rivius, mit dem der junge Prinz nach Leipzig ging, um Vorlesungen an der Universität zu hören. Am Hof in Wien schloss August eine lebenslange Freundschaft mit dem gleichaltrigen Königssohn Maximilian, dem späteren Kaiser Maximilan II., und empfing nachhaltige Impulse für eine habsburgfreundliche Reichspolitik.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 13:41

Reuth (Vogtland): Sachsen hat mit Ulrich Lupart seinen ersten AfD-Bürgermeister

Reuth – Durch seinen Parteiwechsel von der Deutschen Sozialen Union (DSU) zur Alternative für Deutschland (AfD) ist Ulrich Lupart aus der Gemeinde Reuth im Vogtland Sachsens erster AfD-Bürgermeister. Der 64-Jährige, der als Kreisrat auch der gemeinsamen Fraktion von AfD und DSU im Kreistag des Vogtlandes angehört, bestätigte seinen Wechsel am Mittwoch und begründete dies nach einem Bericht der FAZ damit, dass er Deutschland durch „die fehlgeleitete Politik der etablierten Parteien akut in Gefahr“ sehe. Die AfD, so Lupart, sei die einzige politische Kraft, „die in der Lage ist, diese Gefahr abzuwenden“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 13:31

Das Dresdner Kugelhaus

Dresden – Das erste Kugelhaus der Welt stand in – Dresden. Im Ausstellungsgelände am Stübelplatz wurde es im Rahmen der 7. Jahresschau Deutscher Arbeit „Die Technische Stadt“ 1928 von Peter Birkenholz (1876-1961) in Stahlskelettbauweise errichtet. Der renommierte Architekt, am 30. Juli vor 140 Jahren in Elberfeld geboren, Professor an der TH München, beschäftigte sich lebenslang mit dieser außergewöhnlichen Konstruktionsform. Realisiert wurde indes nur sein Dresdner Kugelhaus. Fritz Löffler nennt es „den interessantesten Bau (des damaligen)  Ausstellungsjahrzehnts“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 13:28

Dirk Hilbert (FDP): Anschlag auch in Dresden nicht ganz auszuschließen

Dresden – Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat die Bürger nach den Anschlägen und Amokläufen der letzten Tage zu Wachsamkeit aufgefordert. In einem Interview mit der „Sächsischen Zeitung“ warnte er zugleich vor Hysterie und übertriebenen Erwartungen. „Wenn wir alle Plätze und Orte, wo mehr als fünf Menschen zusammenkommen, kontrollieren, legen wir das öffentliche Leben lahm“, so der Dresdner Rathauschef. „Aber ich fordere jeden auf, wachsam zu sein. Wenn jemandem etwas auffällt, sollten die Sicherheitsbehörden informiert werden.“

weiterlesen ...
Donnerstag, 28 Juli 2016 12:25

Affenhitze in Dresden: Die Brunnen von Robert Diez laden zum Verweilen ein

Dresden – Sommer in der Landeshauptstadt. Kein Lüftchen regt sich in den Straßen, die Luft scheint zu stehen und das seit Tagen. Am Albertplatz schieben sich schwitzende Fahrgäste ächzend aus Bahnen und Bussen, um eilig weiter nach der Äußeren Neustadt oder den Gassen des Barockviertels zu streben. Selbst Urlaubsgäste ziehen pflastermüde mit hängenden Schultern ihrer Wege.

weiterlesen ...
Mittwoch, 27 Juli 2016 16:01

Tourismus: Dresden Marketing GmbH soll mehr Geld bekommen

Dresden – Um möglicher Tourismusflauten in Dresden künftig besser begegnen zu können, will die Landeshauptstadt Dresden die Mittel für das Stadtmarketing in den nächsten zwei Jahren deutlich erhöhen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) erklärte dazu kürzlich gegenüber den „Dresdner Neuesten Nachrichten“ (DNN): „Wir wollen unsere Vorzüge, Projekte und Veranstaltungen noch besser bewerben. Das kostet Geld, was wir der Dresden Marketing GmbH auch zur Verfügung stellen wollen.“

weiterlesen ...
Mittwoch, 27 Juli 2016 15:49

Ramin Peymani (FDP) wirft Medien Antisemitismus bei Berichterstattung über München-Amokläufer vor

in Politik

Kelkheim – Der Journalist und Kelkheimer FDP-Kommunalpolitiker Rahmin Peymani hat den Medien ein bewusstes Schüren antisemitischer Ressentiments im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Amokläufer von München vorgeworfen. „Ein junger Mann, der nachweislich Ali Davoud Sonboly hieß, wird konsequent als David S. bezeichnet, um den muslimischen Hintergrund zu verschleiern. Die Journalisten wissen, dass der Name David eher mit Israel assoziiert wird“, so Peymani am Mittwoch bei Facebook. Dieser „unterschwellige Antisemitismus vieler deutscher Medien“ mache ihn „wütend“, erklärte der Blogger und Autor des Buches „Spukschloss Deutschland“.

weiterlesen ...
Seite 1 von 9

Redaktion