Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Kunst & Kultur

Aus dem Stolpener Land

Das Rückersdorfer Kriegerdenkmal wird saniert

Sonntag, 03 September 2017 22:01 geschrieben von 
Rückersdorfer Kriegerdenkmal Rückersdorfer Kriegerdenkmal Quelle: Bert Wawrzinek

Neustadt/Sa. - Zehn Kilometer östlich von Stolpen, zwischen Hohwald und Sächsischer Schweiz, liegt Rückersdorf. 1223 erstmals urkundlich erwähnt, ist das 300-Seelen-Dorf heute ein Ortsteil von Neustadt in Sachsen. In alter Zeit meißnisch-bischöflicher Besitz, kam Rückersdorf 1559 mit dem Amt Stolpen zum sächsischen Kurfürstentum, besaß einmal drei Mühlen, eine Brauerei und eine Käsefabrik. Das ist schon eine Ewigkeit her, doch 1997 wurde der Ort in das Sächsische Dorferneuerungsprogramm aufgenommen, bekam Trink- und Abwasseranlagen, eine Ortsumfahrung, den neuen Dorfplatz und ein aufgehübschtes Gemeindehaus.

Direkt vor der (anrührend schönen) Kirche steht ein granitnes Kriegerdenkmal aus den frühen 20er Jahren. Auf dunkler Steintafel künden Namen und Sterbeorte von 27 im Ersten Weltkrieg 1914-1918 gefallenen Dorfbewohnern. 100 Jahre später engagiert sich ein Kreis um den Rückersdorfer Rentner Dietrich Schirrmacher für die Wiederherstellung der unansehnlich gewordenen Anlage. Ein Steinmetzbetrieb hat ein Angebot unterbreitet, Reinigung und Aufarbeitung werden eine niedrige vierstellige Summe kosten. Pfarrer Wolfram Albert und auch Neustadts Bürgermeister Peter Mühle haben ihre Unterstützung zugesagt.

Bis zum 26. November – Totensonntag – an dem (seit den Befreiungskriegen) der Verstorbenen gedacht wird - soll das Denkmal in neuem Glanz erstrahlen. Die Chancen stehen gut, die Arbeit ist bereits in vollem Gange. Die Steine selbst wurden jüngst abgestrahlt und erste Farbe auf die Namenstafel aufgetragen, deren Politur noch ansteht. Vielleicht fühlen sich auch Leser der Sachsen Depesche diesem Anliegen verbunden und möchten die Rückersdorfer gar mit einer Spende unterstützen?

 

Spenden bitte an:

IBAN: DE74 8505 0300 3000 0533 78
Kontoinhaber: Stadt Neustadt
Kennwort: Kriegerdenkmal Rückersdorf

 

Anrührend schön - in der Rückersdorfer Dorfkirche | Quelle: Bert Wawrzinek
Anrührend schön - in der Rückersdorfer Dorfkirche
Quelle: Bert Wawrzinek

 

Letzte Änderung am Montag, 04 September 2017 04:11
Artikel bewerten
(17 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM