Login

sachsen-depesche.de

Donnerstag, 29 November 2018 15:39

Socken und Schals für Zittaus größtes Gebäude

Zittau – Am 08. Dezember ist es soweit. Anläßlich des Lichterfestes, dem weihnachtlichen Lichtspektakel an Salz- und Rathaus, findet von 14.00 – 18.00 Uhr im Durchgang zwischen Rathausplatz und Fleischbänken ein Benefizverkauf von Strick- und Häkelwaren statt, dessen Erlös der weiteren Notsicherung der Mandaukaserne zufließt. Eine Wiederholung findet die Verkaufsaktion dann am 15. und 16. Dezember am selben Platz zur gleichen Zeit.

weiterlesen ...
Mittwoch, 28 November 2018 20:14

PEGIDA am 26. November auf dem Theaterplatz

in Politik

Dresden – 165. PEGIDA in der Landeshauptstadt. Eingangs reflektiert Wolfgang Taufkirch über den kürzlich im Dresdner Stadtrat gescheiterten Antrag von Linken, Grünen und SPD, 150 zusätzliche Flüchtlinge aufnehmen zu wollen. Der Wind drehe sich, - „Pegida wirkt“, klingt es selbstbewußt vom Sprecherwagen. Tatsächlich hatten zuvor drei Stadträte die SPD-Fraktion verlassen und eine Bürgerfraktion gegründet, womit Rot-Rot-Grün die bisherige Mehrheit verliert und sich auf schwierigere Zeiten einzustellen hat. Von einer „Entscheidung gegen den UN-Migrationspakt“, wie Taufkirch frohlockt, kann im Stadtrat von Dresden jedoch nicht die Rede sein.

weiterlesen ...
Dienstag, 27 November 2018 13:47

Der Augustusmarkt am Goldenen Reiter

Dresden - In wenigen Tagen, am Donnerstag, 29. November, öffnet Dresdens zweitgrößtes Weihnachtsspektakel, lädt der Augustusmarkt auf der Hauptstraße zum nunmehr siebenten Mal zum Flanieren ein. Zwischen Goldenem Reiter und Gomondaiplatz bieten Handelsleute aus Nah und Fern in weiß-goldenen Pagoden einen Mix aus Tradition und Internationalität, harren dampfende Glühweinkessel und vielfältige Gaumenfreuden eines Publikums, das sich auch durch groteske Sicherheitsvorkehrungen nicht vom traditionellen Vorweihnachtstreiben abschrecken läßt.

weiterlesen ...
Freitag, 23 November 2018 01:00

„Very Fake News“ bei PEGIDA am 19. November auf dem Theaterplatz

in Politik

Dresden – 164. PEGIDA in der Landeshauptstadt. Nach Taufkirch, Bachmann und dem obligatorischen „Spaziergang“ durch die Innenstadt steht Siegfried Däbritz auf dem Sprecherwagen. Der bodenständige Meißner schäme sich für seine untätigen Landsleute, die alles über sich ergehen ließen und zuschauten, wie „ungehinderter Zufluss an Illegalen“ stattfinde, wie eine Verkehrslebensader nach der anderen „lahmgelegt“ werde, Macron und Merkel an den „Vereinigten Staaten von Europa“ bauten und unsere Innenstädte zu „Schauplätzen der Angst“, die Weihnachtsmärkte zu „hochgerüsteten Sicherheitszonen“ würden. Wo sei der „Kampfgeist der Deutschen“ geblieben?

weiterlesen ...
Freitag, 23 November 2018 00:42

Den Verstorbenen zum Gedenken

Dresden – Am 25. November, dem Toten- oder Ewigkeitssonntag 2018, gedenken wir in Deutschland der Verstorbenen. Der evangelische Feiertag fällt auf den letzten Sonntag vor Beginn der Adventszeit und beschließt das ablaufende Kirchenjahr. In der katholischen Welt findet das Totengedenken am 2. November, dem Allerseelentag, statt, wobei durch Fürbitten und Gebete den Seelen im Fegefeuer Hilfe und Erlösung zukommen soll.

weiterlesen ...
Dienstag, 20 November 2018 16:56

Zum Buß- und Bettag am 21. November

Dresden – Der Buß- und Bettag ist im evangelischen Kirchenjahr ein Tag der inneren Einkehr. In den meisten Kirchen finden Gottesdienste statt, um der eigenen Sünden und Fehler in besonderer Weise zu gedenken. Im engeren Sinn geht es um die Gewissensprüfung des Einzelnen gegenüber Gott. Inwieweit entspricht die praktizierte Lebensführung den Glaubensmaximen? Wer seine Fehler eingesteht, soll zu einem Neuanfang ermutigt sein!

weiterlesen ...
Sonntag, 18 November 2018 19:48

Rolf Hoppe (1930-2018)

Dresden - Rolf Hoppe ist tot. Am 14. November 2018 ist der Schauspieler im Kreis seiner Familie in Dresden gestorben. Was bleibt, ist ein gewaltiges Werk, darunter legendär gewordene Filme und ein dankbares Publikum, das den außergewöhnlichen Künstler liebte. Am 6. Dezember 1930 im thüringischen Ellrich geboren, ist Hoppe seit 1963 in mehr als 400 Film- und Bühnenrollen aufgetreten. Nicht zuletzt war es darunter gerade der Bösewicht par excellence - „Bashan“ in den DEFA-Indianerfilmen der 60er und 70er Jahre, „Hermann Göring“ im Oskar-prämierten „Mephisto“ Istvan Szabos (1981), der die Zuschauer besonders zu faszinieren wußte.

weiterlesen ...
Sonntag, 18 November 2018 19:44

Großbritannien befreit sich von der Europäischen Union

in Politik

London - Der Deal steht. Zwar muss er noch vom britischen Parlament abgesegnet werden, doch ist der mehrere Hundert Seiten starke Entwurf für den EU-Austritt des Königreichs offenbar ein Kompromiss, mit dem beide Seiten leben können. Großbritannien wird demnach Herr seiner Fischereipolitik, scheidet als EU-Finanzierer aus und darf die Einwanderung nach eigenen Vorstellungen regulieren. Monatelang hatte Premierministerin May dem Sturm standgehalten, der nicht nur aus dem beleidigten Europa, sondern auch aus den eigenen Reihen kam. Einen Minister nach dem anderen hat sie dabei gehen sehen, manch enge Vertraute gar wie Innenministerin Amber Rudd oder “Brexit”-Minister David Davis. Am Mittwoch präsentierte sie nun voller Stolz das Dossier: Großbritannien und Europa sagen sich im kommenden Frühjahr Lebewohl. Zwar beinhaltet der Deal keine harte Trennung, wie sie mancher Hardliner in Mays konservativer Partei gerne gehabt hätte, doch darf mit Fug und Recht behauptet werden, dass sich das Kämpfen für die zwischenzeitlich in Nöte geratene Regierungschefin gelohnt hat. Theresa May gab die “Eiserne Lady”, wobei sie ihr Vorbild Margaret Thatcher niemals wird erreichen können. Schon ihr ungelenker Gang steht dem im Weg. Während die echte “Eiserne Lady” stets aufrecht und mit festem Schritt den Saal betrat und schon durch ihr Mienenspiel die versammelte Männerriege einzuschüchtern wusste, schleicht May eher heran, immer eine Spur zu freundlich. Offensichtlich hat sich ihre Maxime, Brüssel nicht um jeden Preis vor den Kopf zu stoßen, aber nun ausgezahlt.

weiterlesen ...
Donnerstag, 15 November 2018 21:53

Zum Volkstrauertag am 18. November

Dresden – Die Einführung eines Gedenktages für die 2 Millionen deutschen Weltkriegsgefallenen war bereits 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge angeregt worden. Am 1. März 1925 wurde jener „Volkstrauertag“ erstmals mit deutschlandweiten Gedenkfeiern begangen. Nach dem Tod des Reichspräsidenten Paul von Hindenburg zum staatlichen Feiertag erhoben, fand die in „Heldengedenktag“ umbenannte Großveranstaltung im Dritten Reich letztmalig am 11. März 1945 statt.

weiterlesen ...
Mittwoch, 14 November 2018 07:03

7. Leipziger Sammlermesse am 24. November im PösnaPark

Großpösna - Zur 7. internationalen Sammlermesse am Sonnabend, 24. November 2018, werden etwa 30 Aussteller aus ganz Deutschland sowie Dänemark und Frankreich im Einkaufszentrum PösnaPark (Sepp-Verscht-Str. 1, 04463 Großpösna) bei Leipzig erwartet. Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr wechseln hier vor allem Briefmarken, Münzen, Medaillen, Geldscheine, Postkarten, Sammelbilder und alte Filmprogramme den Besitzer. Besonders interessant: das Angebot von einigen Tausend historischen Ansichtskarten, dazu Bücher, Belege und Photos, welche die wechselvolle Historie der Messestadt dokumentieren.

weiterlesen ...
Seite 1 von 2

TEAM