Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Kunst & Kultur

Heavy Metal in Dresden

MCB beim „Kuttenfest 6“ im „SkullCrusher“

Donnerstag, 23 Februar 2017 05:48 geschrieben von 
MCB mit Mike Demnitz (r.) bei einem Auftritt im „Heavy Duty“ (2016) MCB mit Mike Demnitz (r.) bei einem Auftritt im „Heavy Duty“ (2016) Quelle: Bert Wawrzinek

Dresden – Volle Kraft voraus, heißt es am Samstag, den 1. April 2017, beim „Kuttenfest 6“ im „SkullCrusher“, der Heavy-Metal-Location in Dresden-Niedersedlitz. Fünf gestandene Bands – sämtlich am klassischen Sound der 80er orientiert – werden am Start sein, darunter das 1983 gegründete Dresdner Rock-Trio MCB um den legendären Bassisten Mike Demnitz, der schon mit Bands wie REFORM und Electra Rockgeschichte geschrieben hat.

Den Abend eröffnen die 2002 gegründeten „Elvenpath“ aus Frankfurt/Oder (19:15-20:00), gefolgt von „Prowler“, einer fünfköpfigen Leipziger Metalband, deren Debüt-Album „Stallions Of Steel“ 2015 erschien (20:15-21:00). Nach einer ukrainischen Geisterstadt hat sich die darauf folgende Thrash-Metal-Band „Ripjat“ aus Köln benannt, deren zwei Gitarristen auch in Kiew geboren wurden (21:20-22:10). Endlich werden MCB die „Heavy Mörtel Mischmaschine“ anwerfen, gibt es eine ganze Stunde kraftvollen Hardrock mit hintergründigen Texten (22:30-23:30). „Besessen von Metall“ sind „Stormwarrior“. Die vier Hamburger Jungs haben sich dem Speed Metal verschrieben und werden auf Wikingerart den Konzertabend beschließen (23:50-01:00).

Wer danach noch immer nicht genug hat, ist bei der Aftershow-Party mit Szene-DJ „Keksgrinder“ genau richtig. SACHSEN DEPESCHE wird vor Ort sein und aus dem schwermetallischen Paralleluniversum in der Reisstraße 42 berichten.

Kuttenfest 6: Samstag, 1. April 2017, Einlass ab 17:30 Uhr, Eintritt 12,00 Euro. Skullcrusher Heavy Metal e.V., Reisstraße 42, 01257 Dresden. Weitere Informationen unter: www.skullcrusher-dresden.de.

 

Mehr über Mike Demnitz und MCB lesen Sie hier:

Ein Nachmittag mit Rocklegende Mike Demnitz: www.sachsen-depesche.de/kultur/ein-nachmittag-mit-rocklegende-mike-demnitz.html

Konzertreport: MCB in Dresden: www.sachsen-depesche.de/kultur/konzertreport-mcb-in-dresden.html

Artikel bewerten
(27 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM