Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Oberlausitz

„Eine Stadt – Drei Rathäuser“ am 20. Oktober in Bischofswerda

Montag, 15 Oktober 2018 10:14 geschrieben von 
Altmarkt mit klassizistischem Rathaus Altmarkt mit klassizistischem Rathaus Quelle: Bert Wawrzinek

Bischofswerda – Drei Rathäuser kennen die Annalen der am Westrand der sächsischen Oberlausitz gelegenen Kreisstadt. Ein ältester Bau wurde 1286 auf dem Altmarkt errichtet. Seit 1549 walten die Stadtväter an heutiger Stelle ihres Amtes, wo nach dem großen Stadtbrand von 1813 auch das dritte Rathaus nach Plänen von Gottlob Friedrich Thormeyer (1775-1842) entstand.

Dies ist nun genau 200 Jahre her, weshalb die Schiebocker Stadtführer am Sonnabend, dem 20. Oktober 2018, zu einem öffentlichen Rundgang einladen, Motto: „Eine Stadt – Drei Rathäuser“. Von besonderem Interesse dürfte dabei ein Ausflug ins Innere des klassizistischen Prachtbaus mit den drei Geschossen und der charakteristischen Freitreppe sein. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr ebendort, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Karten (EUR 3.-) gibt es im Bürger- und Tourismusservice, Altmarkt 1, 01877 Bischofswerda (Tel. 03594 786140)

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Oktober 2018 08:49
Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM