Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Aus der Landeshauptstadt

13. Februar 1945 / Podiumsdiskussion zum „Erinnerungszeichen“ auf dem Dresdner Altmarkt

Samstag, 01 Dezember 2018 16:32 geschrieben von 
Denkmal für Dresdner Bombenopfer auf dem Nordfriedhof Denkmal für Dresdner Bombenopfer auf dem Nordfriedhof Quelle: Bert Wawrzinek

Dresden – Es gibt kaum ein Ereignis der Dresdner Stadtgeschichte, das ähnlich starke Emotionen weckt und Kontroversen provoziert, wie die Zerstörung der Dresdner Innenstadt am 13. Februar 1945. Insofern ist es konsequent, wenn auch der Verein Denk Mal Fort! das heikle Thema im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Unbequeme Denkmäler“ der interessierten Öffentlichkeit nahezubringen sucht.

„Vor allem das Erinnerungszeichen auf dem Altmarkt, das an die Verbrennung Tausender Opfer gemahnt, gilt vielen Dresdnerinnen und Dresdnern in Aussage und Gestaltung als unzureichend, oft gar als unangemessen. Problematisch scheint zudem die Nutzung des Altmarkts durch die Event- und Feierkultur unserer Tage und das damit verbundene optische Verschwinden des Erinnerungsortes zwischen Marktbuden und Absperrungen.“ (Denk Mal Fort!)

Am 12. Dezember gibt es dazu eine Podiumsdiskussion, zu der sich Stefan Locke (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (TU Dresden), Dr. Maik Hattenhorst (Stadtbibliothek Magdeburg) und Torsten Kulke (Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V.) im Dresdner Haus der Kathedrale zusammenfinden. Unter dem Motto „Eine offene und schmerzenden Wunde? Das Denkmal für die verbrannten Luftkriegstoten auf dem Dresdner Altmarkt“ - sollen zeitgemäße Perspektiven erörtert werden.

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.30 Uhr, Haus der Kathedrale, Schloßstraße 24 (Eingang Kanzleigässchen), 01067 Dresden

Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM