Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Aus der Landeshauptstadt

Abschied vom Sommer

Montag, 24 September 2018 21:16 geschrieben von 
"Stürmische Wogen" am Albertplatz "Stürmische Wogen" am Albertplatz Quelle: Bert Wawrzinek

Dresden – Ein Jahrhundertsommer geht zu Ende, ein wahrer Sonnenrausch über ganze fünf Monate. Auch an der Elbe huldigte man Helios, genoß Badefreuden, eine schier endlose Grillparty und spazierte schwitzend durch aufgeheizte Straßen.

Echte Labsal boten dagegen zahlreiche Brunnen und Wasserspiele, deren glitzerndes Naß im Stadtbild einfach unverzichtbar ist. Dresdens schönstes Brunnenensemble steht indes am Neustädter Albertplatz, wo seit 1894 monumentale „Stille Wasser und „Stürmische Wogen“ von Robert Diez (1844-1922) gegensätzliche Naturgewalten symbolisieren. In wenigen Wochen aber endet die Brunnensaison, werden die 300 Anlagen der Landeshauptstadt nach und nach winterfest gemacht. Bis dahin aber soll noch manche Fontäne strahlend gen Himmel schießen, können pflastermüde Flaneure an Brunnenbecken verweilen, junge Mütter mit ihren Kinder Entspannung suchen. Nur ab und an trifft ein wehmütiger Blick die vergehende Pracht, eine Ahnung von Abschied, heißt es doch: Auf Wiedersehen!

Letzte Änderung am Dienstag, 25 September 2018 21:22
Artikel bewerten
(15 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM