Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Bundestagswahl: Wahlkreis 160 (Dresden II / Bautzen II)

Anka Willms (AfD) Direktkandidatin zur Bundestagswahl

Dienstag, 06 Juni 2017 22:56 geschrieben von  Johann W. Petersen
AfD-Büro in Kamenz AfD-Büro in Kamenz Quelle: AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Dresden/Kamenz – Die sächsische AfD hat am vergangenen Sonnabend ihre letzte Direktkandidatin zur Bundestagswahl bestimmt. Gewählt wurde die 40-jährige Soziologin Anka Willms für den Wahlkreis 160 (Dresden II / Bautzen II). Die Wahl musste bereits zum zweiten Mal wiederholt werden.

Die erneute Wahlwiederholung war notwendig geworden, weil der im Januar gewählte Kandidat, der Dresdner AfD-Stadtratsfraktionschef Stefan Vogel, unlängst zurückgetreten war (https://www.sachsen-depesche.de/regional/dresden-stefan-vogel-afd-tritt-von-seiner-direktkandidatur-zur-bundestagswahl-zurück.html). Die erste Wahl im November 2016, bei der sich Landesvize Thomas Hartung im zweiten Wahlgang gegen Vogel durchgesetzt hatte, war erfolgreich angefochten worden.

Anka Willms stammt aus dem Erzgebirge, studierte an der TU Chemnitz, wohnt in Oßling und ist Mitarbeiterin des AfD-Bürgerbüros in Kamenz. Die politischen Schwerpunkte der Mutter eines Sohnes, die auch Jägerin ist, liegen nach Angaben der Partei bei den Themen Migration, Islam und Innere Sicherheit.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM