Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Aus der Landeshauptstadt

Antik- und Trödelmarkt ab November in der Neustädter Markthalle

Dienstag, 23 Oktober 2018 19:30 geschrieben von 
Antikes im "Winterquartier" Antikes im "Winterquartier" Quelle: Jörg P. Korczynsky

Dresden – Am 3. und 4. November 2018 ist es wieder soweit, entfalten die Händler vom Kunst-, Antik- & Trödelmarkt am Haus der Presse in der Neustädter Markthalle (Metzer Straße 1, 01097 Dresden) ihr buntes Angebot. Von Anfang November bis Ende März 2019 bedeutet dies: jeden Sonnabend sowie einen Sonntag im Monat Trödeln, was der - vor den Argusaugen der Dresdner Hausfrau gehütete - Geldbeutel alles hergibt.

Als da wären Bücher, Schmuck, antikes Glas, Gemälde und Schallplatten, Postkarten, technische Raritäten und vieles mehr. Von Appetit beunruhigte Gäste können im Erdgeschoß auf die Küche der Konsumfleischerei vertrauen, gegenüber bei „Emil Reimann“ gibt es dann Kaffee und Kuchen. Und warum nicht mit einem Flohmarktbummel in der Markthalle gleich den Wochenendeinkauf verbinden? 

Und hier wird Deutschlands vielleicht schönste Markthalle vorgestellt: 

https://www.sachsen-depesche.de/kultur/die-markthalle-in-der-inneren-neustadt.html

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM