Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Aus der Landeshauptstadt

Ein Klavierabend mit Alexander Reitenbach im Pianosalon Dresden

Dienstag, 01 Mai 2018 20:52 geschrieben von 
Junge Meister der Klassik: Alexander Reitenbach Junge Meister der Klassik: Alexander Reitenbach Quelle: Alexander Reitenbach

Dresden – In Tiflis geboren, begann Alexander Reitenbach im Alter von 6 Jahren mit Klavierunterricht am Georgischen Staatsmusikgymnasium für Hochbegabte. Später studierte der angehende Künstler in der Tradition der „Russischen Schule“ bei Prof. Oleg Massenberg an der Musikhochschule Stuttgart. Nach Masterabschluß und Konzertexamen setzte Reitenbach seine musikalische Ausbildung bei Prof. Günter Reinhold in Karlsruhe fort.Konzerteinladungen und Engagements führten den Pianisten in mehrere Länder Europas und Asiens.

So gastierte Reitenbach u. a. in St.-Martin-in-the-Fields (London), im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, dem Institut für Zeitgenössische Musik Dresden, beim niederländischen Peter de Grote Festival und Winter Piano Festival Warschau, in der Forbidden City Hall Peking und im Oriental Arts Center Shanghai. Zwischen 2015 und 2017 führte er als Solist mit führenden Orchestern auf Kuba, in Thailand und den Niederlanden Klavierkonzerte von Beethoven, Brahms und Rachmaninow auf. 2012 erhielt der Künstler den Kulturförderpreis des Landes Baden-Württemberg. 

Am 4. Mai 2018 wird Alexander Reitenbach in Dresden einen romantischen Klavierabend bestreiten. Im Rahmen der Konzertreihe „Junge Meister der Klassik“ erklingen Kompositionen von Domenico Scarlatti, Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Claude Debussy, Alexander Skrjabin und Sergej Rachmaninow. Erleben Sie Meisterwerke des Barocks, der Klassik und Romantik, virtuos interpretiert! Beginn 19.30 Uhr im Dresdner Piano Salon, An der Frauenkirche 12, 01067 Dresden. 

Weitere Informationen und Tickets: www.jungemeisterderklassik.de (Karten können auch an der Abendkasse erworben werden)

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM