Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Keine steuergeldfinanzierten Drogenkonsumräume in Leipzig

Leipzig: Rainer Burgold (JU) für harte Hand bei Drogenkriminalität

Montag, 14 Mai 2018 21:29 geschrieben von 
Leipzig: Rainer Burgold (JU) für harte Hand bei Drogenkriminalität Quelle: Junge Union Leipzig

Leipzig - Hartes Durchgreifen bei Drogenkriminalität ist zwingend erforderlich, um den zunehmenden, mit Drogenhandel im Zusammenhang stehenden, Raub- und Körperverletzungsdelikten in Leipzig Einhalt zu gebieten. „Der Vorstoß der Jusos lieber auf städtische Drogenkonsumräume zu setzen und ja nicht hart durchzugreifen, ist dabei völlig verfehlt“, so der JU Kreisvorsitzende Rainer Burgold. „Die Kriminalität der Dealer und der Beschaffungsdruck der Konsumenten würde dadurch nicht weniger. Vielmehr sehen wir in der Einrichtung von Drogenkonsumräumen im öffentlichen Raum das Risiko, dass die Gefahren des Drogenkonsums verharmlost werden.“

Drogenabhängigkeit ist eine Krankheit und die vorrangigen Ziele der Politik müssen hier die erfolgreiche Präventionsarbeit in Risikogruppen, die Rehabilitation von Betroffenen, sowie die harte Repression von Produzenten und Dealern sein. Dies gilt insbesondere wenn der Drogenhandel mit schweren Straftaten die Unversehrtheit des Einzelnen und das friedliche, gesellschaftliche Zusammenleben in ganzen Straßenzügen und Stadtteilen gefährdet.

„In Zeiten, wo das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung immer mehr schwindet, ist es erforderlich, dass gerade an Kriminalitätsschwerpunkten, wie mittlerweile die Gegend um die Zweinaundorfer Straße, dem ganzen Einhalt geboten wird. Immerhin verdoppelte sich im vergangenen Jahr die Zahl an Drogendelikten und in den Bereichen Raub, Diebstahl sowie Körperverletzung. Eine Intensivierung der Kontrollen und der Präsenz, sowie striktes Durchgreifen bei Delikten ist daher unerlässlich“, so Rainer Burgold abschließend.

Letzte Änderung am Montag, 14 Mai 2018 21:48
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Seit Juni 2017 führt sie auch die Redaktion von SACHSEN DEPESCHE.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM