Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Veranstaltungstipp

Sammlermesse am 29. September in Cottbus

Mittwoch, 26 September 2018 22:47 geschrieben von 
Sammeln & Seltenes in Cottbus Sammeln & Seltenes in Cottbus Quelle: Jörg P. Korczynsky

Cottbus – Die kreisfreie Stadt ist die zweitgrößte Brandenburgs und Zentrum des Sorbentums in der Niederlausitz. Am 29. September 2018 findet im Messegelände (Vorparkstraße 3, 15.00 - 22.00 Uhr) die dritte große Sammlermesse statt. 40 Aussteller aus ganz Deutschland werden erwartet, im Angebot finden sich Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Geldscheine, Sammelbilder und mehr. Besondere Aufmerksamkeit verdienen einige Tausend historische Cottbuser Ansichtskarten, und auch die kultigen Mosaiks von Hannes Hegen werden wieder zu haben sein.

Vor Ort kann getauscht, gekauft und gefachsimpelt werden, begutachten Sachverständige unentgeltlich mitgebrachte „Schätze“ der Veranstaltungsbesucher. Für Sammler und Vereine besteht Gelegenheit, sich einmal öffentlich vorzustellen. Zeitgleich findet der beliebte Cottbuser Nachtflohmarkt statt, gibt es Karten für beide Veranstaltungen zu einem Preis (EUR 2.-, Schwerbeschädigte EUR 1.-, Kinder bis zu 12 Jahren haben kostenlosen Zutritt) Weitere Informationen unter 0177-2817174.

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Bert Wawrzinek

Bert Wawrzinek wurde 1959 in Leipzig geboren und lebt heute im Stolpener Land.

Im ersten Leben Rockmusiker, betreibt er seit 25 Jahren das HISTORICA Antiquariat im Dresdner Barockviertel.
Für SACHSEN DEPESCHE schreibt er seit April 2016 zu Themen der sächsischen Kultur und Geschichte.

Webseite: www.sachsen-depesche.de/show/author/56-bert-wawrzinek.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM