Login

sachsen-depesche.de

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Seit Juni 2017 führt sie auch die Redaktion von SACHSEN DEPESCHE.

Berlin - Wer oder was ist eigentlich dieser Jörg Löser? Diese Frage stellen sich im Zusammenhang mit der Deutsch-Russischen Wirtschaftsallianz e.V. wohl viele.

Leipzig - Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann (Jahrgang 1967) war vor seinem Engagement in der CDU eine Bahnradfahrlegende. Zweimal wurde Lehmann Olympiasieger. Mit ähnlichem Enthusiasmus setzt sich Jens Lehmann nun scheinbar auch beständig für seine Heimatregion Leipzig/Halle ein. Nun kann eine weitere Infrastrukturmaßnahme des Bundes Lehmanns politisches Revier weiter befördern. Die Agentur für Cybersicherheit kommt in die Region.

Berlin - Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann (CDU) fordert, die durch den Strukturwandel beim Braunkohleausstieg erwarteten Kosten klar zu benennen. „Ich begrüße die Zusage des Bundesfinanzministers, die notwendigen Strukturhilfen für die betroffenen Regionen langfristig durch den Bund zu finanzieren“, sagte Lehmann nach dem Kohle-Gipfel im Bundeskanzleramt. „Langfristig bedeutet aber, dass der bisher im Bundeshaushalt festgeschriebene Zeithorizont bis 2021 und damit die eingestellten Mittel von 1,5 Milliarden Euro keinesfalls ausreichen. Es müssen jetzt verlässliche Zahlen auf den Tisch und fest eingeplant werden – auch wenn dies weh tut. Der Braunkohleausstieg ist unvermeidbar, aber er wird teuer werden. Ich halte die von den betroffenen Ländern bezifferten 60 Milliarden Euro über mehrere Jahrzehnte für realistisch“, so Lehmann weiter.

Leipzig - Am 14. Dezember hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in Berlin die Bescheide zur Förderrichtlinie ,Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme' übergeben. Stellvertretend nahm der zuständige Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann (CDU) die Urkunden entgegen: "Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird für zwei geplante Projekte aus Leipzig insgesamt mehr als 3,5 Millionen Euro bereitstellen. Ich bin froh, dass ich die Förderurkunden stellvertretend entgegennehmen durfte. Diese sind eine Würdigung und Unterstützung der besseren Kombination von Fahrrad und Auto mit Angeboten des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) sowie der Beschleunigung des Verkehrs an Ampeln. Dazu kann ich die Initiatoren Stadt Leipzig und Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nur beglückwünschen."

Berlin - Der frühere Oberleutnant der NVA Jörg Löser hat es nach dem Zusammenbruch der DDR ziemlich weit gebracht. Er zieht inzwischen seine verdeckten Kreise zwischen dem schweizerischen Kanton Graubünden und der deutschen Capitale Berlin. Jörg Löser, geboren 1965, zieht seine Runden gerne auch mal ohne Umlaute im Namen und schreibt sich dann Joerg Loeser. Als Geldbeschaffer ist er zumeist unterwegs. Dabei wird kolportiert, dass Lösers Quellen zumeist russischen Ursprungs sein sollen.

Leipzig - Gute Nachrichten für den Forschungsstandort Leipzig: Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) im Leipziger Nordosten hat erneut erfolgreich einen Projektantrag platziert. Es erhält daraufhin vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Fördermittel in Höhe von ca. 550.000 Euro. Dies teilte das Ministerium kürzlich dem Büro des Leipziger Bundestagsabgeordneten Jens Lehmann (CDU) mit. "Das DBFZ hat sich seit seiner Gründung zu einer festen Größe im internationalen Spektrum bei der Erforschung und Weiterentwicklung der Nutzung von Biomasse entwickelt. Mit seinen mehr als 140 Mitarbeitern leistet das Forschungszentrum einen wesentlichen Beitrag zur klima- und ressourcenschonenden Energiegewinnung. Es ist damit auf seinem Gebiet ein Aushängeschild für Leipzig", sagte zu diesem Anlass Jens Lehmann, der selbst einen engen Kontakt zu dem Institut pflegt.

Leipzig - Der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann (Jahrgang 1967) begrüßt die Entscheidung im Sportausschuss des Deutschen Bundestages, die Mittel für die Förderung des Spitzensports in Deutschland im Haushalt 2019 deutlich zu erhöhen. Lehmann selbst war zweifacher Olympiasieger und sechsfacher Weltmeister im Radsport.

Leipzig – Michael Thomale scheint zu der Sorte Mensch zu gehören, der sich in keine Schublade stecken lässt und der in kein klassisches Berufsbild passt. Auf einem seiner Facebook-Profile bezeichnet er sich als „Denkpragmatiker und Headhunter“ und lässt bewusst offen, was darunter zu verstehen ist. Ausweislich eines Facebook-Hinweises kommt Thomale aus Leipzig, seine Internetseite nennt als derzeitigen Wohnort aber Salzburg.

Dresden - Seit 2005 erinnert eine Ausstellung im ehemaligen Weinberghäuschen Körners in Loschwitz an den zweijährigen Aufenthalt Schillers in Dresden. Ehrenamtliche Helfer sorgen von Ostern bis September an den Wochenenden dafür, dass es zugänglich ist.2017 gründeten sie einen Verein, um mit Veranstaltungen und Begegnungen Schiller und die Familie Körner wieder stärker ins Bewusstsein der Kulturstadt Dresden heben.

Schlagwörter: :

Brüssel - Die Spekulationen um den EU - Kommissionschef Jean-Claude Juncker (Jahrgang 1954) reißen nicht ab. Dessen Sprecherin Margaritas Schinas wiegelt zwar ab und beschwichtigt, dass es nur vorübergehende gesundheitliche Einschränkungen (Ischiasnerv?!) seien und Juncker sein Arbeitspensum wie geplant umsetzen kann.

TEAM