Login

sachsen-depesche.de

Freitag, 18 Mai 2018 16:41

Leipzig: Junge Union wirbt für Organspendeausweis

Leipzig - Nur ca. 36 Prozent aller Deutschen haben derzeit einen Organspendeausweis. Jedoch kann jeder einzelne in die Situation kommen, ein Spendeorgan zu benötigen. Ein Spendeorgan kann in Deutschland jeder bekommen, dies ist nicht in Abhängigkeit von der eigenen Bereitschaft zur Organspende. Umso wichtiger ist es, dass es genügend Organspender in Deutschland gibt. Die Junge Union Leipzig möchte auf diesen Umstand aufmerksam machen und die Bereitschaft zum Organspendeausweis steigern. Denn auch mit dem Organspendeausweis hat jeder die Freiheit, sich zu entscheiden, ob Organe gespendet werden sollen oder nicht. „Eine Auseinandersetzung mit der Thematik ist gesellschaftlich dringend erforderlich. Wer selber in die schlimme Situation kommt und auf ein Spenderorgan angewiesen ist, verweilt derzeit zu lange auf Wartelisten für ein passendes Organ. Dies kann über Leben oder Tod entscheiden“, so der JU Kreisvorsitzende Rainer Burgold.

weiterlesen ...
Freitag, 18 Mai 2018 02:55

Zur Erinnerung an Fritz von Uhde (1848-1911)

Dresden – Am 22. Mai vor 170 Jahren wurde Fritz von Uhde als einziger Sohn des Gerichtsdirektors Bernhard von Uhde auf Schloß Wolkenburg in Sachsen geboren. Das ererbte künstlerische Talent des Jungen förderten die Eltern frühzeitig. Er erhielt Zeichenunterricht und besuchte das Vitzthumsche Gymnasium in Dresden. Nach dem Abitur und einem kurzen Intermezzo an der Dresdner Kunstakademie trat der junge Mann 1867 in das sächsische Gardereiterregiment ein, um Offizier zu werden. Als Unterleutnant zog er mit den Gardereitern 1870 in den Deutsch-französischen Krieg, als Rittmeister nahm er 1878 seinen Abschied. Seine künstlerischen Studien setzte er in München fort.

weiterlesen ...

TEAM