Login

sachsen-depesche.de

Mittwoch, 26 September 2018 22:47

Sammlermesse am 29. September in Cottbus

Cottbus – Die kreisfreie Stadt ist die zweitgrößte Brandenburgs und Zentrum des Sorbentums in der Niederlausitz. Am 29. September 2018 findet im Messegelände (Vorparkstraße 3, 15.00 - 22.00 Uhr) die dritte große Sammlermesse statt. 40 Aussteller aus ganz Deutschland werden erwartet, im Angebot finden sich Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Geldscheine, Sammelbilder und mehr. Besondere Aufmerksamkeit verdienen einige Tausend historische Cottbuser Ansichtskarten, und auch die kultigen Mosaiks von Hannes Hegen werden wieder zu haben sein.

Pulsnitz – Barockes, Biblisches und Antikes kann man am 27. Mai 2018 in Oberlichtenau im Landkreis Bautzen erleben. Zum „Tag des offenen Barockschloßes“ öffnet das Besitzerehepaar Harm und Ank Holthuizen einem interessierten Publikum die Pforten von Schloß Oberlichtenau. Außerdem lädt der im Englischen und Französischen Stil gestaltete Schloßpark mit seinen wertvollen Sandsteinplastiken zu einem Spaziergang mit der ganzen Familie ein. Ob einzeln oder in Gruppen, garantiert ist eine Zeitreise in die bewegte Geschichte eines traditionsreichen Domizils.

Dresden – Antik und kein Ende in der sächsischen Landeshauptstadt. Am 17. Februar öffnet die 85. Dresdner Sammlerbörse in der Alten Mensa des Studentenwerkes der TU Dresden (Dülferstraße 1) ihre Pforten. Rund 90 Aussteller aus Deutschland und Europa präsentieren dann von 09.00 – 14.00 Uhr traditionell Briefmarken, Münzen, Medaillen, Orden, Geldscheine und historische Ansichtskarten aus vielen Teilen der Welt.

TEAM