Login

sachsen-depesche.de

Mittwoch, 24 Oktober 2018 13:23

Zum Hubertustag am 3. November

Dresden - Am 3. November 2018 gedenkt besonders die Jägerschaft in Deutschland und Europa ihres Schutzheiligen St. Hubertus. Dabei hat die Jagdsaison bereits begonnen, zuletzt im Oktober die Drückjagden mit Hörnerklang und Hundegeläut. Seinen feierlichen Höhepunkt aber findet das Geschehen in den traditionellen Hubertusmessen im herbstlich gefärbten Wald oder eigens geschmückten Kirchen. Was aber hat es mit dem hl. Hubertus, der ebenso als Patron der Schützen und Schützenbruderschaften verehrt wird, tatsächlich auf sich, und warum gilt jener bis heute als Begründer einer waidgerechten Jagd? Eine historische „Fährtensuche“.

Mittwoch, 31 Januar 2018 01:58

Genoveva von Brabant

Dresden – Um das Jahr 730 soll sie geboren sein, die sagenhafte Genoveva, Tochter eines Herzogs von Brabant und spätere Pfalzgräfin am Rhein. Niedergeschrieben wurde die mündliche Überlieferung erstmals im 14. Jahrhundert, im Kloster Maria Laach. 1810 von Christoph von Schmid zu einer Erzählung verarbeitet, wurde der Stoff rasch populär, fand Eingang in Gustav Schwabs „Deutsche Volksbücher“, inspirierte zu Dramen (Ludwig Tieck, Friedrich Hebbel), Oper (Robert Schumann) und Operette (Jaques Offenbach). Auch in unserer Zeit befassen sich Hörbücher und ein Musical mit der romantischen Geschichte von edlen Rittern, Verrat und Treue, einer frommen Gräfin und ihres Sohnes wunderbarer Errettung.

TEAM