Login

sachsen-depesche.de

Samstag, 23 Juni 2018 01:55

Walter Battisti (1968-2018)

Dresden – Walter Battisti ist tot. Er hinterläßt eine erwachsene Tochter, traurige Freunde und ein bildnerisches Werk, das die Nachwelt weiterhin mit dem Südtiroler Künstler verbinden wird, dessen Wahlheimat Dresden war. 1968 in Bozen geboren, hatte es Battisti nach einem Studium der Kunstgeschichte in Wien und Innsbruck an die Elbe verschlagen. An der Dresdner Hochschule für Bildende Künste wurde er (1999-2007) zum akademischen Maler und Grafiker, waren Siegfried Klotz, Max Uhlig und Peter Bömmels seine Lehrer.

Bozen – Vertreter der deutschsprachigen Oppositionsparteien in Südtirol haben sich erleichtert über den Ausgang des Verfassungsreferendums in Italien gezeigt. „Durch das Scheitern der Reform wird eine große Gefahr für Südtirols Autonomie, wenn auch nicht durch Südtirol selbst, abgewendet“, hieß es in einer Erklärung der Süd-Tiroler Freiheit am Sonntag. „Wir haben unseren Beitrag dafür geleistet, dass über 90.000 Südtiroler Nein zu Rom sagten.“ Zufrieden können die Autonomieparteien allerdings nicht sein, denn in Südtirol selbst stimmten über 60 Prozent dem Verfassungsentwurf Renzis zu.

TEAM