Login

sachsen-depesche.de

Dresden - Der 1969 in Leipzig geborene Ökonom und Professor für Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens an der Universität Wien, Rüdiger Frank, gilt als einer der führenden Korea-Experten im deutschsprachigen Raum. Aufgewachsen in der DDR und zeitweise auch in der Sowjetunion, verbrachte Frank Anfang der neunziger Jahre ein Semester als Sprachstudent an der Kim-Il-sung-Universität in Pjöngjang, studierte danach Koreanistik, Volkswirtschaft und Internationale Beziehungen in Berlin, promovierte in Duisburg und habilitierte schließlich in Wien.

Dresden - „Ohne die Entscheidung der Dresdner Bürger abzuwarten, teilt die selbsternannte fortschrittliche Gestaltungsmehrheit untereinander schon einmal die neuen Bürgermeisterposten auf und die CDU macht bereitwillig mit, um nicht zu kurz zu kommen“,sagt Stefan Vogel, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat. „Schade nur, dass am 7. Juni noch eine Wahl ansteht, sonst hätten die sich auch gleich noch über den Oberbürgermeisterposten geeinigt“, fügt er ironisch hinzu.

Seite 52 von 52

TEAM