Login

sachsen-depesche.de

München – Die MEP Werke GmbH, die sich auf die Vermietung von Solaranlagen an deutsche Privathaushalte spezialisiert hat, konnte unlängst in München ihr erstes eigenes Ausbildungszentrum für Monteure und Elektriker eröffnen. Die über 1.000 Quadratmeter große Schulungsfläche bietet neben Büroräumlichkeiten eine große Montagehalle mit verschiedenen Dachattrappen, an denen das Montieren und Anschließen von Solaranlagen geschult wird.

Bad Schandau – Zu Beginn der Biergarten- und Freiluftsaison suchen Sachsens Gastronomen händeringend nach ausländischen Fachkräften. Dabei geht es allerdings weniger um jene Migranten, die seit Herbst 2015 aus Nordafrika und dem arabischen Raum nach Deutschland gekommen sind, sondern um Saison-Arbeitskräfte aus dem benachbarten Ausland, vornehmlich aus Polen und Tschechien.

Berlin/München – Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat allzu optimistischen Erwartungen, der Zustrom an Migranten könne einem Mangel an qualifizierten Fachkräften entgegenwirken, einen Dämpfer erteilt. „Vielen Personen, denen gerade erst ein Flüchtlingsstatus zuerkannt wurde, fällt es schwer, einen Job zu finden – insbesondere dann, wenn hinreichende Sprachkenntnisse fehlen und die Flüchtlinge sich erst noch an ihre neue Umgebung gewöhnen müssen“, so DIW-Migrationsforscher Karl Brenke.

TEAM