Login

sachsen-depesche.de

Jakarta/Kreuzlingen – Auf den Schaufenstern von immer mehr Geschäften in Sachsen tauchen rote „wee“-Sticker auf. Kein Wunder, denn die neuen Bundesländer spielen eine nicht unerhebliche Rolle beim Expansionskurs des gleichnamigen Cashback-Systems von Cengiz Ehliz und seiner weeCONOMY AG. Doch nicht nur der Osten der Republik steht derzeit im Fokus des Unternehmers aus Bad Tölz. Auch in anderen europäischen Ländern wie der Schweiz, Österreich, Slowenien, der Slowakei, Tschechien, Polen, Frankreich und Italien schreitet die Markteinführung von „wee“ voran – unterstützt von einem strategischen Werbefeldzug im Sportbereich.

TEAM