Login

sachsen-depesche.de

Dresden – 11. März 2019, einige hundert Demonstranten sind am Hauptbahnhof zusammengekommen. „Ines“, Urgestein aus dem inneren Zirkel der Organisation, hält eine Wutrede, macht ihrem Unmut Luft, da angesichts zunehmender Vergewaltigungen weder Männer für die Sicherheit ihrer Frauen demonstrierten, noch ein „Aufschrei“ der feministischen Bewegung erfolge. Der deutsche Mann sei „verweichlicht“ und „zu schwach für die Bundeswehr“, mutiert zum „Kinderwagenschieber“ und „Spielplatzgänger“. Wo seien die Großdemos der Männer für den Erhalt unserer Wirtschaft? Wo die „Männer mit Rückgrat“? „Höcke, Höcke“, skandieren die Pegidianer.

TEAM