Login

sachsen-depesche.de

Oschatz – Zuletzt ging alles ganz schnell: Am 26. Oktober 2017 hatte Sachsen Depesche auf den bevorstehenden Abriss aufmerksam gemacht (https://www.sachsen-depesche.de/kultur/denkmalalarm-in-oschatz.html). Zwei Tage später startete die Facebookseite https://www.facebook.com/rotesvorwerk/ der Oschatzer Abrissgegner, gefolgt von einer Online-Petition des Vogtshaus Oschatz e. V. am 6. November (https://www.openpetition.de/petition/online/kein-abriss-des-baudenkmals-rotes-vorwerk-in-oschatz). Wenig später (12.11) versammelten sich ein Dutzend Vorwerks-Unterstützer zu einer Mahnwache für den Erhalt am umstrittenen Ort.

Oschatz – Am 25. Oktober 2017 berichteten wir an dieser Stelle, daß eines der ältesten Bauwerke der Stadt, das denkmalgeschützte „Rote Vorwerk“ in der Bahnhofstraße abgerissen werden soll (https://www.sachsen-depesche.de/kultur/denkmalalarm-in-oschatz.html). Einst lieferte das, vielleicht schon im 12. Jahrhundert vorhandene, kommunale Gut einen beachtlichen Beitrag zum Stadthaushalt. Mit dem Hospital entstand 1840 darin das erste städtische Krankenhaus. Nach dessen Schließung diente das Anwesen noch bis 2004 zu Wohnzwecken.

 

TEAM