Login

sachsen-depesche.de

Catania - Stefan Kühn und Jörg Schneider (Autark Group) nehmen derzeit wohl jede Chance wahr, um die Marke Autark zu inszenieren. In Taormina, unweit von Catania auf Sizilien, erhoffen sich die Geschäftsfreunde einen Zuschlag für ein antikes Theater (https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/autark-group-stefan-kühn-und-jörg-schneider-bereiten-großes-theater-auf-sizilien-vor.html).

Taormina ist eine Perle in der Landschaft an der Südostküste der italienischen Insel. Hier wollen die Sauerländer im griechischen Theater ein Werbefeuerwerk für Autark abbrennen.

Donnerstag, 18 Mai 2017 02:04

PEGIDA auf Piratenkurs?

Dresden – 15. Mai, 110. Kundgebung, Dresdner Hauptbahnhof. Siegfried Däbritz, der stämmige PEGIDA-Vize, beginnt an diesem Montag mit einer „schlechten Nachricht“. Die „Defend Europe“-Aktion der Identitären Bewegung (IB) im Mittelmeer, die am Wochenende im Hafen von Catania kurzzeitig das NGO-Schiff „Aquarius“ blockiert hatte, müsse unterbrochen werden. Das IB-Motorboot sei „konfisziert“ worden. Dem vorausgegangen waren Vorwürfe eines italienischen Staatsanwaltes, der auch deutschen Hilfsorganisationen den Vorwurf einer Zusammenarbeit mit libyschen Schleppern bei der Flüchtlingsrettung nicht ersparen konnte.

Berlin/Rom – Der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Kretschmer hat die europäischen Staaten nach einer Klausurfahrt der sächsischen Landesgruppe der Unionsfraktion nach Italien zu einer gemeinschaftlichen Lösung der Flüchtlingsfrage aufgefordert. Im Rahmen ihrer Reise führten die CDU-Bundestagsabgeordneten aus Sachsen in der vergangenen Woche zahlreiche Gespräche in Rom und in Catania auf Sizilien, wo sie sich auch ein Bild von der Situation der Flüchtlinge vor Ort machen konnten.

TEAM