Login

sachsen-depesche.de

Samstag, 14 April 2018 13:33

Dresdner Brunnensaison startet

Dresden – Nach und nach gehen sie wieder in Betrieb: Dresdens Brunnen und Wasserspiele. Um die 300 solcher Anlagen bietet Sachsens Landeshauptstadt einer dankbaren Bürgerschaft und ihren Gästen. Auch am Neustädter Albertplatz ergießt sich glitzerndes Nass von neuem in Dresdens vielleicht schönste Brunnenanlage. „Stille Wasser“ und „Stürmische Wogen“ heißen die von Robert Diez 1894 errichteten Zwillingsbrunnen.

Dresden – Die Saison ist vorüber, die zahlreichen Brunnen und Wasserspiele der Landeshauptstadt wirken still und weitgehend winterfest. Nur an wenigen Anlagen sind noch Vorkehrungen zu treffen: auf der Prager Straße, vor dem Kulturpalast - und auf dem Neustädter Albertplatz. Genau dort stehen seit 1894 die mächtigen Zwillingsbrunnen von Robert Diez (1844-1922), dessen „Stille Wasser“ und „Stürmische Wogen“ gegensätzliche Naturgewalten symbolisieren und als schönstes Brunnenensemble Dresdens gelten.

Dresden – 26 Meter Durchmesser – das ist Dresdens größter Ringbrunnen auf dem Neustädter Palaisplatz. Schon 1722/23 war das Areal um das damalige Holländische Palais angelegt worden, ein Platz entstanden (seit 1825 „Palaisplatz“), von dem aus die repräsentative Königstraße zum Schwarzen Tor geführt wurde.

Donnerstag, 01 Juni 2017 21:46

Ein Hofbrunnen in der Hauptstraße

Dresden – Dresden zählt zu den brunnenreichsten Städten Deutschlands. Neben zahlreichen monumentalen und wertvollen Kunstwerken sind es auch ganz schlichte Anlagen, deren Existenz allein einem praktischen Zweck entspringt, die besonders anrühren und unsere Phantasie beflügeln.

Dresden – Seit immerhin 18 Jahren fand am ersten Sonnabend im Mai der Dresdner Brunnentag statt, zuletzt unter Schirmherrschaft der Stadt. Thematische Führungen vermittelten dem immer größer werdenden Publikum interessante Einblicke in die wechselhafte Geschichte der zahlreichen Brunnenanlagen und Wasserspiele der Landeshauptstadt. Jetzt hat die Stadtverwaltung die Veranstaltung abgesagt. Der Aufwand für Organisation und Durchführung sei beträchtlich, rechtliche Vorgaben von der GEMA bis hin zur Sicherheit, führten zu einem nicht mehr vertretbaren Aufwand.

Dienstag, 11 April 2017 17:02

Dresdner Brunnensaison eröffnet

Dresden – Wasser Marsch! Pünktlich zum österlichen Saisonbeginn sprudeln Dresdens Brunnen und Wasserspiele wieder. Mit rund 300 dieser Anlagen kann sich die sächsische Landeshauptstadt deutschlandweit sehen lassen. Auch am Albertplatz ergießt sich das glitzernde Nass wieder in die 1894 errichteten Zwillingsbrunnen von Robert Diez (1844-1922), dessen „Stille Wasser“ und „Stürmische Wogen“ gegensätzliche Naturgewalten allegorisieren und als schönste Brunnenanlage Dresdens gelten.

TEAM