Login

sachsen-depesche.de

Sonntag, 18 November 2018 19:48

Rolf Hoppe (1930-2018)

Dresden - Rolf Hoppe ist tot. Am 14. November 2018 ist der Schauspieler im Kreis seiner Familie in Dresden gestorben. Was bleibt, ist ein gewaltiges Werk, darunter legendär gewordene Filme und ein dankbares Publikum, das den außergewöhnlichen Künstler liebte. Am 6. Dezember 1930 im thüringischen Ellrich geboren, ist Hoppe seit 1963 in mehr als 400 Film- und Bühnenrollen aufgetreten. Nicht zuletzt war es darunter gerade der Bösewicht par excellence - „Bashan“ in den DEFA-Indianerfilmen der 60er und 70er Jahre, „Hermann Göring“ im Oskar-prämierten „Mephisto“ Istvan Szabos (1981), der die Zuschauer besonders zu faszinieren wußte.

Müglitztal – Weesenstein im Müglitztal, heute Ortsteil der gleichnamigen Gemeinde im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, ist vor allem für seine imposante Schlossanlage bekannt. Als Grenzfeste zu Böhmen errichtet und zunächst im Besitz der Grafen von Dohna, wurde die militärisch bedeutungslos gewordene Burg im 16. Jahrhundert durch die Familie von Bünau zum repräsentativen Schloss umgebaut.

TEAM