Login

sachsen-depesche.de

Sonntag, 03 Dezember 2017 17:14

84. Dresdner Sammlerbörse am 9. Dezember

Dresden – "Sammler sind glückliche Menschen", soll Goethe einmal gesagt haben. Und welcher große Junge schenkt sich nicht gern selbst das passende Weihnachtsgeschenk? Gelegenheit dazu findet sich gewiß auf der Dresdner Weihnachtssammlerbörse am 9. Dezember in der Alten Mensa der TU, Dülferstraße 1. Von 09.00 Uhr - 14.00 Uhr präsentieren an diesem Sonnabend rund 90 Aussteller aus ganz Deutschland Briefmarken, Münzen und Medaillen, Geldscheine, Sammelbilderalben, tausende historische Ansichtspostkarten, vielfältige Saxonica und nicht zuletzt die beliebten Mosaik-Hefte von Hannes Hegen.

Dienstag, 28 November 2017 04:55

Der Augustusmarkt am Goldenen Reiter

Dresden – Weihnachten in der Landeshauptstadt! Wenn Betonpoller zur Terrorabwehr auch an der Elbe von einer absurden Normalität künden: jüngster und zweitgrößter Weihnachtsmarkt Dresdens ist noch immer der Augustusmarkt auf der Hauptstraße. Nachdem der 583. Striezelmarkt in der Altstadt am Mittwoch seine Pforten öffnet, werden traditionell am Folgetag auch die Neustädter nicht zurückstehen. Ab kommenden Donnerstag (30.11.) lädt zum nunmehr sechsten Mal der Augustusmarkt die Dresdner und ihre Gäste zum weihnachtlichen Flanieren ein.

Donnerstag, 22 Dezember 2016 19:15

Politisch Lied… garstig Lied?

Dresden – Goethe hätte sich bestätigt gesehen, am vierten Advent im Dresdner Stadtzentrum. Sein geflügeltes Wort jedenfalls passte für die wohl schaurigste Weihnachtsinszenierung, die die Landeshauptstädter jemals über sich ergehen lassen mussten. Bei PEGIDA auf dem Theaterplatz waren es noch einige Tausend „Wutbürger“, die zum dritten „Großen Dresdner Weihnachtsliedersingen“ gekommen waren. Verständlich, dass die Asylkritiker das weihnachtliche Liedgut als trotziges Bekenntnis zur überlieferten christlichen Tradition verstehen wollen. Doch eingeklemmt zwischen den Tiraden Michael Stürzenbergers und Jürgen Elsässers nahm sich „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ eher grotesk aus. Vielleicht rächt sich so, dass die Pegidianer von Anbeginn auf jede Spiritualität verzichtet haben. Als rein defensive Bewegung eines platten Säkularismus haben sie dem ausgreifenden Islam – außer phrasenhaft beschworenen „Werten“ – wenig entgegenzusetzen.

Dresden – Nach dem Anschlag mit einem Lkw auf einen Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, zu dem sich inzwischen die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) bekannt hat, sind die Sicherheitsvorkehrungen rund um den Dresdner Striezelmarkt massiv verschärft worden. Unter anderem wurden entlang der Seite zur Wilsdruffer Straße große Fahrzeugsperren aus Beton aufgestellt, die es potenziellen Attentätern unmöglich machen sollen, mit einem Fahrzeug auf den Altmarkt zu gelangen. Außerdem patrouillierten jetzt bewaffnete Polizeieinheiten ständig auf dem Areal.

Dresden – Sachsens Landeshauptstadt Dresden ist laut einer Online-Umfrage von www.europeanbestdestinations.com die europaweit sechsschönste Weihnachtsstadt. Das geht aus einer aktuellen Online-Umfrage auf hervor. Schönste Weihnachtsstadt Europas ist demnach Zagreb (Kroatien), gefolgt von den elsässischen Städten Straßburg und Colmar (Frankreich) sowie Aachen (Deutschland) und Wien (Österreich). Leipzig landete auf Platz 15, weitere deutsche Städte unter den Top 20 sind Köln auf dem 12. Rang, und Nürnberg auf Platz 16.

München/Leipzig – Bundesweit streikten in der letzter Woche erneut 1.700 Mitarbeiter des Versandriesen Amazon an den Standorten in Leipzig (Sachsen), Rheinberg, Werne (beide Nordrhein-Westfalen), Bad Hersfeld (Hessen) und Koblenz (Rheinland-Pfalz). Hintergrund der nun schon zwei Jahre andauernden Auseinandersetzungen zwischen der Konzernspitze und den Arbeitnehmervertretern sind unterschiedliche Vorstellungen hinsichtlich der Tarif-Einstufung.

TEAM